Girl on the Train // Paula Hawkins

Paperback, Klappenbroschur
448 Seiten
ISBN: 978-3-7645-0522-6
€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90
Hier kaufen

Klappentext
"Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.
Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ..."


Meine Meinung
Da das Buch ja total beworben und gehyped wurde, sobald es erschienen ist, wollte ich auch unbedingt eine der ersten sein, die es lesen kann. Gesagt getan, ich habe es angefragt und sogar die Zusage für ein Rezensionsexemplar bekommen, was mich total gefreut hat!! Als es angekommen ist, habe ich sogar fast mein aktuelles Buch unterbrochen, weil ich so gespannt war.

Der Einstieg in die Geschichte war interessant, denn man hat nur ganz wenig über die Protagonistin Rachel erfahren. Im Laufe der Geschichte erfuhr man also immer mehr über sie, ihre Probleme und Gefühle. Das fand ich sehr gut, denn so ist der Einstieg irgendwie leichter, so als wenn man ihre Geschichte miterlebt und von Anfang an dabei ist. Ich muss ehrlich sagen, dass ich Rachel am Anfang sehr sympatisch fand, es dann zur Mitte hin aber dazu überging, dass ich sie schrecklich naiv und nervig fand, und am Ende des Buches fand ich sie wieder toll. Ich liebe es, wenn ich mich nicht entscheiden kann, ob ich einen Protagonisten mag, oder nicht. Das gibt dem ganzen eine gewisse Spannung :)

Der Schreibstil war flüssig, ich habe das Buch an zwei Abenden gelesen, weil ich gar nicht aufhören wollte. Man will unbedingt wissen, was mit "Jess und Jason" passiert, wie es zu Rachels Alkoholproblem kam, und wie sich letztendlich alles entwickelt. Ich fand es sehr spannend, vor allem weil ich in der Bahn auch gerne mal aus dem Fenster schaue und mir vorstelle, wer dort wohnen könnte. Wer macht das nicht? Das hat die Geschichte für mich irgendwie so real gemacht, weil es einfach wirklich jedem Bahnfahrer passieren könnte, dass er mal etwas beobachtet, was er nicht hätte sehen dürfen.

Wenn ich ehrlich bin, hatte ich mir einen ganz anderen Ablauf der Geschichte vorgestellt: ich dachte, wir sitzen quasi durchgehend im Zug und beobachten - aber das wäre vielleicht auf dauer langweilig geworden, weshalb ich es gut fand, dass die Geschichte auch an anderen Orten spielt. Auch das Ende hatte ich überhaupt nicht so erwartet, und gerade deshalb hat es mir so gut gefallen :)

Alles in allem hat es sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen, aber durch eine teilweise ziemlich anstrengende Protagonistin vergebe ich nur 4 Sterne.
Vielen Dank an Randomhouse // Blanvalet für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Huhu!! :)
    Ich habe auch vier Sternchen vergeben, es war ein gutes Buch aber nicht so OMG-FANTASTISCH wie ich es erwartet hätte. ^-^
    Sehr schöne Rezension! ♥

    Alles Liebe, Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so habe ich es auch gesehen :)

      Löschen
  2. Ich denke über die anstrengende Prota kann ich drüber hinwegsehen, wenn der Rest total spannend ist. Und danach hört es sich ja auch an. ;)
    Ich möchte das Buch jetzt endlich haben. Warte schon ne Woche drauf, aber es kommt einfach nicht an, dabei waren die anderen Bücher total schnell bei mir. Was soll das nur? :( Ich hoffe echt, die DHL hat heute endlich Erbarmen mit mir. :)
    *drück dich*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich weiß GENAU, wie du dich fühlst. Ich warte auf 4-5 Bücher UND mein lang ersehntes Waffeleisen! Leider kommt hier nichts, aber auch wirklich GAR NICHTS an :(
      Mal gucken, wann sich das wieder ändert!

      Löschen

Kommentare