Die Stadt der besonderen Kinder // Ransom Riggs

Hardcover mit Schutzumschlag
480 Seiten
ISBN: 978-3-426-65358-6
[D] 16.99€

Klappentext
"Mit Müh und Not konnten Jakob und die besonderen Kinder aus der Zeitschleife, der Insel Cairnholm, vor ihren Feinden fliehen. Nun sind sie im England der 1940er Jahre gestrandet, immer noch verfolgt und ohne Beistand von Miss Peregrine, die sich nicht mehr in ihre Menschengestalt verwandeln kann. Um Miss Peregrine zu retten, brauchen die Kinder eine andere Magierin. Gerüchteweise lebt eine in London, und so machen sie sich auf den gefährlichen Weg in die zerbombte Stadt. Dort angekommen, finden sie schließlich Miss Wren und glauben schon, gerettet zu sein. Doch ausgerechnet hier, in ihrer vermeintlichen Zuflucht, erwartet sie der größte Verrat."

Meine Meinung
Nach einem wunderbaren ersten Teil geht es nun weiter mit den besonderen Kindern.
**Ab hier könnte es Spoiler für alle geben, die Band 1 noch nicht kennen**
Jakob und die anderen besonderen Kinder haben es von der Insel geschafft und sind nun auf der Suche nach einer von Mrs Peregines Freundinnen, denn sie wäre die einzige Person, die jetzt noch helfen könnte. Doch eine Frau zu finden, die nicht gefunden werden möchte, ist gar nicht mal so leicht. Und so sind die Kinder wieder gleichzeitig auf der Suche nach der alten Damen, sowie auf der Flucht vor den Wrights, deren einziges Ziel es ist, die Kinder zu finden und wahrscheinlich auch zu töten. Doch auf ihrer Suche begegnen sie wieder vielen hilfsbereiten und besonderen Kindern, womit sich die Suche um einiges leichter gestaltet.

Auch in diesem Teil lies sich das Buch in einem Rutsch durchlesen. Der Schreibstil ist einfach genial, einfach und dennoch fesselnd, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will. Und auch in diesem Buch gibt es wieder einige tolle, aber unheimliche Fotos zu sehen, die der Autor im Laufe der Zeit auf Flohmärkten zusammen gesammelt hat. Durch die Fotos kann man sich die besonderen Kinder sofort besser vorstellen und das Lesen macht noch mehr Spaß!

Alles in allem eine tolle Fortsetzung, die jedoch ein wenig schwächer war, als der erste Band.
Vielen Dank an den Knaur. Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Ach, schon wieder so eine positive Rezension. *seufz* Ich sollte es wirklich endlich mal in Angriff nehmen, diese Reihe anzufangen, aber wie das nun mal so ist: Ständig kommen mir andere Bücher in die Quere. ;)
    Es scheint wohl zurecht eins der liebsten Knaur. Bücher zu sein. ;)
    Fühl dich gedrückt. :*

    AntwortenLöschen

Kommentare