Die Insel der besonderen Kinder // Ransom Riggs

Bild von Knaur.
Taschenbuch
416 Seiten
ISBN 978-3-426-51057-5
[D] 9.99€

Klappentext
"Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind … Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Schauergeschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es die Insel wirklich gibt. Er macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften schließt, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt …"

Meine Meinung
Ich war schon lange gespannt auf dieses Buch und war froh, es endlich lesen zu können!

Es geht um Jacob, einen Jungen der zusammen mit seinen Eltern in Amerika lebt. Jacob liebt seinen Großvater über alles, die beiden verbindet ein enges Band. Sein Großvater kennt die besten Geschichten und erzählt immer wieder von einer Insel, auf der besondere Kinder leben sollen.  Anfangs glaubt Jacob die Geschichten nicht, doch als sein Großvater plötzlich stirbt, möchte er den alten Geschichten nachgehen.

Die Idee der Geschichte ist einfach wunderbar. Der Gedanke, dass es besondere Kinder auf der Welt gibt, die in einer geheimen Zeitschleife leben, einen einzelnen Tag immer und immer wieder erleben, ist schon ziemlich cool. Gerne würde ich mal so eine Zeitschleife besuchen - ohne dass mir irgendein böses und absolut tödliches Wesen auf den Spuren ist.

Jacob ist ein sehr sympatischer Charakter, der mir durch seine jugendliche Naivität und seinen Abenteuerwillen sehr gefallen hat. Auch die anderen Kinder fand ich ziemlich beeindruckend. Denn auch, wenn sie aussehen wie Kinder, sind sie schon hunderte von Jahren alt. Ich fand es sehr schön zu lesen, wie es den Kindern ergangen ist und wie sie ihre Zeit verbringen. Außerdem waren sie einfach so schön altmodisch, das hat mir sehr gefallen.

Jetzt möchte ich eigentlich gar nichts mehr zum Buch und der Geschichte sagen, denn das würde einem nur den Spaß am Lesen nehmen.



Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Ein sehr schönes Buch, hat mir auch unheimlich gut gefallen und hier liegt schon Teil 2 bereit.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Mh, sollte ich echt mal lesen. Ist ja nicht so, als hätte ich es nicht schon lange gekauft...

    Grüße,
    Cat

    AntwortenLöschen
  3. Hach das Buch steht schon ewig auf meiner Wunschliste, ich sollte es mir wirklich mal holen oder?
    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen

Kommentare