Gelesen im September

Der September lief lesetechnisch wirklich gut für mich. Ganze 13 Bücher konnte ich von meinem SuB befreien, sodass er langsam, aber sicher wieder kleiner wird. Ich hoffe, dass ich im Oktober unter die 30 komme!


Im September gelesene Bücher: 13
gelesene Seiten: 4667
gelesene Seiten pro Tag: 156
aktueller SuB: 38

Mercy befindet sich nicht auf dem Bild, da es bereits vertauscht wurde.
____________________________________________________________________________________

Rezensionen zu den Büchern findet ihr bei "letze Rezensionen" in der linken Sidebar, als Link auf dem Buchtitel unten oder indem ihr hier im Rezensionsindex auf die verschiedenen Bereiche klickt. Es gibt nicht zu jedem Buch eine Rezension.

5 Sterne
-

4 Sterne
Dunkle Gebete - Sharon Bolton 512 Seiten
Stimmen in der Nacht - Laura Brodie 336 Seiten
Und weg bist du - Kate Kae Myers 400 Seiten

3.5 Sterne
About a Boy - Nick Hornby 352 Seiten
Die Drei - Sarah Lotz 505 Seiten
Mercy - Lisa Jackson 608 Seiten

3 Sterne

Deadline - Simon Kernick 416
 Seiten
Die Therapie - Sebastian Fitzek 336 Seiten
Wo immer du bist - Cylin Busby 240 Seiten

2.5 Sterne

1 Stern
-

Highlights im September
-

Enttäuscht von


____________________________________________________________________________________

Kennt ihr das? Ihr vergebt eine gewisse Anzahl von Sternen - und wenn ihr am Ende alle Bücher auflistet, gefällt euch eure Bewertung bei einigen Bücher nicht mehr? Ich weiß nicht, woran es bei mir liegt. Aber irgendwie finde ich es komisch, diesen Monat nur 3 und 4 Sterne Bücher gelesen zu haben. Wie kann ich "Der Ernst des Lebens macht auch keinen Spaß" mit "Die Drei" gleich bewerten, wobei ich doch letzteres viel besser fand, es mich aber einfach nicht genügend überzeugen konnte? Ich glaube, ich verwirre mich bei der Bewertung der Bücher selber. Deswegen habe ich abschließend für mich ein paar Sterne abgezogen oder dazugegeben, auch, wenn es nun nicht mehr ganz mit meinen Rezensionen übereinstimmt. Vielleicht werde ich das noch ändern, vielleicht nicht. Bei ein paar Büchern war ich mir wirklich nicht sicher. Ich war mal so dreist und habe halbe Sterne vergeben.

Kommentare:

  1. Mein sub wirdleider langsam immer kleier was ich ich angesichts meines mini sus eigentlich schlecht finde....aber da mein monat nich ao hammer war gehts
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner wird auch kleiner, und ich finds supi :D

      Löschen
  2. Hey :)
    Da ist ja dieses Mal so gut wie nichts dabei, was mich auch interessieren würde. :D Aber das mit den Bewertungen kommt mir bekannt vor, besonders, wenn die Bücher aus unterschiedlichen Genres kommen oder ganz unterschiedliche Themen haben. Die kann man gar nicht miteinander vergleichen, denk ich mir dann immer und letztendlich kommt es ja auch ein bisschen darauf an, was man nach dem Lesen gefühlt hat. Mittlerweile kann ich schon recht häufig vorherbestimmen, welche Wertung ein Buch von mir kriegen wird, obwohl ich ja meine Kriterien habe, an denen ich das abarbeite.

    Manchmal frage ich mich jedoch, ob das wirklich reicht, oder ob ich da nochmal ein bisschen überarbeiten sollte. Oft habe ich auch einfach das Gefühl, dass ich zu viele Bücher zu gut bewerte. :D

    Ganz liebe Grüße <3
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bewerte auch zu gut. Vorallem die Bücher, die gehyped werden und denen jeder 5 Sterne gibt. Ich fühle mich dann schlecht, wenn ich zB nur 2 Sterne vergeben will, gebe dann aber doch 3. Das muss aufhören ^^

      Löschen
    2. Jaaa, diese Mitleidssternchen :D Das habe ich vor allem bei Indie-Büchern, weil es mir dann immer leid tut, aber ich denke, dass der Text ja eh mehr aussagt als irgendwelche Sternchen und die Leute, die dann die Rezensionen auch lesen eher wissen, ob das Buch was für sie ist oder nicht. Aber Indie-Bücher werde ich in nächster Zeit sowieso nicht mehr lesen, die letzten waren alle eine Enttäuschung und dafür ist mir meine Lesezeit zu wertvoll.^^

      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! <3

      Löschen
  3. Hallo Vivien,

    ja, das mit den Sternen kenne ich selbst. Bei einigen Büchern bin ich schon während meiner Rezension total unentschlossen, wie viele Sterne ich geben soll und nach ein paar Tagen ist meine Meinung schon wieder ganz anders. Es kommt aber auch vor, dass ich mir nochmal eine ältere Rezi anschaue (v.a. bei Reihen) und dann kaum mehr nachvollziehen kann warum ich das Buch SO gut (oder seltener so schlecht) fand. :D

    Liebe Grüße, Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Bewertungen kenne ich, mir fällt es auch schwer eine richtige Bewertung abzugeben, denn oftmals ist das eine 5-er Buch nicht genauso gut wie das andere 5-er Buch :)
    Dennoch ein sehr schöner Lesemonat!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja!
      Der September lief wirklich gut :)

      Löschen
  5. Huhu Vivi,
    Blutsommer hat nur 4 Sterne bekommen?!? Abgesehen von der Liebesstory fand ich es wirklich unglaublich gut!
    Sharon Bolton begegnet mir in letzter Zeit unheimlich viel und mir kommt es so vor als müsse ich mir auch mal ein Buch der Autorin zulegen.Fragt sich nur welches?!
    Und zu "Die Drei" muss ich wohl nicht mehr viel sagen! Ich hänge immer noch dran! Bin nun endlich beim 4. Abschnitt angelangt und ich hoffe, dass ich es endlich am WE beenden werde.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es hat mich einfach nicht komplett begeistert :) Aber so geht es mir oft mit Büchern, die andere ganz toll fanden. Aber 4 Sterne sind ja nicht schlecht ;)
      Ich weiß auch nicht welches, Dunkle Gebete hatte ich zufällig ertauscht :)

      Oh wie doof, ich bin irgendwie froh, dass ich es ganz schnell gelesen habe, so gut fand ich es einfach nicht..

      Löschen
    2. Bin mit "Die Drei" nun auch endlich fertig und irgendwie war ich enttäuscht von der Story! Die unterschiedlichen Erzählperspektiven fand ich hingegen großartig!

      Löschen
    3. Dann gehts dir ja genau so wie mir :(

      Löschen

Kommentare