Zeitsplitter - die Jägerin // Christin Terrill

Bild von Bastei Lübbe/Boje
Hardcover mit Schutzumschlag
332 Seiten
ISBN 978-3-414-82390-8
[D] 14.99€ | [A] 15.50€

Klappentext

"Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen.
Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört.

Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich ..."
Meine Meinung

Am Anfang war ich ein bisschen gelangweilt von der Geschichte. Em und Finn sitzen im Gefängnis, allerdings habe ich keine Ahnung, wer die beiden sind, warum sie dort sind und was mit ihnen passiert ist. Erst im Laufe der Geschichte erfährt man mehr über die beiden und über die kaputte Welt, in der sie leben. Mittlerweile gibt es Zeitreisen, doch sie sind gefährlich. Denn schon eine kleine Tat kann die ganze Zukunft ändern.

Die Geschichte startet also mit viel Verwirrung und man muss sich erst einmal rein lesen um alles zu verstehen. Die Sichtweise bleibt auch nicht immer die Selbe, denn manchmal wird aus der Sicht von Em erzählt, und manchmal aus der Sicht von Marina. Man merkt schnell, dass beide die selbe Person sind und Em aus der Zukunft kommt. Wieso das so ist, merkt man im letzten Drittel des Buches. Em muss jemanden töten, den Marina liebt. Doch dieser jemand hat sich im Laufe der Zeit verändert, ist grausam geworden und hat die Welt zum schlechten verändert. Das muss verhindert werden!

Die Charaktere fand ich sehr gut! Ich fand Em sofort symphatisch, sie ist eine Kämpfernatur, man fiebert mit ihr mit, hat Respekt vor dem Mädchen, das so viel in seinem Leben erlebt hat und nichts mehr besitzt.
Marina ist die kleine Prinzessin, lebt in einem riesigen Haus, hat reiche Freundinnen und interessiert sich für ihren besten Freund. Ich fand sie ein bisschen nervig, ein wenig arrogant und kindisch.
Finn ist in der Vergangenheit und in der Zukunft ein toller Typ, der nicht alles über sich und seine Familie erzählt. Er ist schlau und Marina hasst ihn, weil er auch mit ihrem besten Freund befreundet ist. Em liebt ihn, sie haben zusammen sehr viel durchgemacht. Er ist total liebenswürdig, nett und  interessant!
Es gab ein paar Stellen, an denen ich einigen Charakteren gerne mal meine Meinung gesagt hätte, aber sowas gibt es ja meistens!

Insgesamt fand ich die Idee des Buches sehr gut, die Umsetzung hat mir auch gefallen, allerdings hätte man vielleicht ein bisschen was über die Welt erzählen können und die Verwirrung schneller beiseite schieben können.


Kommentare:

  1. Hört sich super an, wandert auf meinen Wunschzettel
    Wünsch dir einen schönen Wochenstart :)

    Liebe Grüße
    Nelly

    AntwortenLöschen
  2. Wow, hört sich super an!
    Du hast wirklich einen tollen Blog. Mich würde es so freuen wenn du mal vorbeischauen würdest, vielleicht gewinne ich ja eine neue liebe Leserin dazu :). Behalte deinen Blog ab jetzt im Auge.

    Liebe Grüße Sophia von
    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ohh ich freue mich soo auf das Buch ;) habs auch noch auf dem sub
    LG Anna ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch steht auch gaz weit oben auf meinem Wunschzettel. Ich liebe ja einfach Zeitreisegeschichten.
    Eine sehr schöne Rezi, es hört ich echt gut an.
    Lg Julia

    AntwortenLöschen
  5. Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen, und ich mochte Em auch lieber als Marina. :-)

    AntwortenLöschen

Kommentare