Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat // Gavin Extence

Bild von Randomhouse
Gebunden mit Schutzumschlag
480 Seiten
ISBN 978-3-8090-2633-4
[D] 19.99€ | [A] 20.60€ | SFr 28.50

Klappentext

"Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.

Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.

Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat …"
Meine Meinung

Alex Woods ist kein normaler Junge, denn schon mit 10 Jahren ist er in seinem Wohnort ziemlich berühmt. Alex hat aber nie versucht besonders zu sein, die Berühmtheit fiel wortwörtlich einfach vom Himmel. Nun trägt Alex seine Narben mit Stolz durch die Gegend, was ihm aber in der Schule nicht hilft, Freunde zu finden. Jeder findet ihn komisch, er wird als Freak und schwul bezeichnet, nur weil er gerne liest, in der Schule aufpasst und so gar nicht ist wie die anderen. Mit der Zeit freundet sich Alex mit dem alten Isaac Peterson an. Der Witwer lebt alleine in seinem großen Haus im selben Ort wie Alex und hat nicht viel Kontakt zur Außenwelt. Es entwickelt sich eine wunderbare Freundschaft zwischen den beiden ziemlich verschiedenen Menschen.

Die Geschichte startet mit der Festnahme des 17jährigen Alex. Man weiß nicht, weswegen er festgenommen wird, was das für ein Anfall ist, den er im Auto hat und wer Mr. Peterson ist, der sich anscheinend in einer Urne auf dem Beifahrersitz befindet. Doch schon im nächsten Kapitel erzählt Alex seine Geschichte. Diese Geschichte ist voller Gefühle und schöner Momente. Alex erzählt, wie es zu seinen Narben kommen konnte, wieso er berühmt ist. Er erzählt von den Höhen und Tiefen in seinem Leben, von seiner Mutter und ihrem Laden, von der unangenehmen Situation in der Schule, von seiner Krankheit und am meisten erzählt er von seiner innigen Freundschaft mit Isaac Peterson. Die Erzählweise des Jungen ist sehr schön, Alex wächst einem mit seiner fürorglichen, vertrottelten und intelligenten Art schnell ans Herz. Es ist schön, wie er sich für die kleinen Dinge des Lebens begeistern kann und sich für andere Menschen einsetzt.

Auch Mr. Peterson hat mir sehr gefallen. Anfangs ist er ein alter, grimmiger Mann, der im Vietnamkrieg diente, dort am Bein verletzt wurde und nun immer mit seiner Krücke gehen muss. Er ist sehr einsam, denn vor einigen Jahren starb seine geliebte Frau. Doch je länger man seine Zeit mit Alex und Isaac verbringt, desto klarer wird, was für ein toller Mensch Mr. Peterson ist. Er zeigt Alex, was wirklich wichtig im Leben ist und ist ihm der beste Freund, den der Junge je hatte.

Die Geschichte war wunderschön und in den letzten Kapitel erfährt man dann von Alex endlich, wie es zu der Situation am Anfang des Buches kam. Leider habe ich einen kleinen Punkt, den ich bemängeln muss. Alex liebt Astrophysik und Neurologie, weshalb er auch in seiner Erzählung oft davon spricht. Leider versteht man als Laie nicht viel davon und die Seiten lassen sich nicht mehr so leicht weglesen, weil sie so voller Erklärungen und Fremdwörter sind. Teilweise ziehen sich diese Stellen dann ein wenig in die Länge, da man die Sätze mindestens 2 Mal lesen muss, um wenigstens etwas zu verstehen.


Kommentare:

  1. Das Buch wandert immer weiter rauf auf meine Wunschliste, denn eigentlich habe ich bisher nur sehr positive Rezis dazu gelesen und meine Leseprobe hier hat mir auch sehr gut gefallen....
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir hats lange gedauert, bis ich es hatte und dann noch länger, bis ich es gelesen habe! Vielleicht gehts ja bei dir schneller :)

      Löschen
  2. hört sich gut an dann muss ich mir vielleicht das Buch echt mal kaufen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Okay, du hast mich überzeugt, also doch auf die WuLi damit. :)
    GlG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhuuu, ich freue mich, wenn ich es irgendwann mal in einem Neuzuänge Post sehe:)

      Löschen
  4. Huhu,
    ein wunderschöner Blog, das Buch liegt auch auf meinem SuB und ich habe nun riesig Lust darauf es zu lesen. Sehr gelungene Rezension! Habe deinen Blog gerade neu entdeckt und bin jetzt mal deine Leserin geworden, werde in Zukunft öfter mal vorbeischauen :)

    Alles Liebe aus Hamburg
    Huhu,
    in letzter Zeit habe ich kein Glück bei Gewinnspielen, dies hier ist ein ganz großes und ich gebe nicht auf :D Ich versuche es jetzt einfach mal. Auch ich würde wie die anderen geantwortet haben gerne meine in die Vergangenheit reisen und meine Großeltern kennenlernen :) Nun drücke ich mal die Daumen.

    Liebste Grüße aus Hamburg
    Jenny von http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, danke dir für das Kompliment :)
      Da ist wohl was schief gelaufen mit dem Copy&Paste, haha, aber egal, ist mir auch schon passiert ;)
      Ich schaue mal bei dir vorbei!

      Löschen
  5. Hey Vivi

    Das Buch wartet auch schon recht lange auf mich, aber irgendwie schiebe ich es immer ein bisschen vor mir her ... ich weiss gar nicht, was mich abschreckt ... der lange Titel oder die zum Teil durchzogenen Meinungen ....
    Deine vier Sterne machen mir jedoch Mut, es doch bald einmal in die Hand zu nehmen.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir genau so, ich weiß gar nicht warum! Der Titel hat mich erst auf das Buch aufmerksam gemacht :)

      Löschen
  6. Hallöchen,

    ich habe mir das Buch gestern aus der Bibo ausgeliehen und bin schon ganz gespannt!

    LG BookChrissi

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch klingt sehr verlockend. Wenn nicht meine Liste schon so unendlich lang wäre. Ich bin schon mehrfach darüber gestolpert und es reizt mich total.
    Bin heute über den #BuBlo14 hier gelandet. :-)
    LG
    Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, solangs nur die Liste ist ;)

      Ich danke dir fürs vorbeischauen! ♥

      Löschen

Kommentare